Skulptur pur 2007 Kunstwerke wachsen sehen

Thema

Kunstförderung und Belebung der Bülacher Altstadt

Pressebericht

nbt

Dienstag, 18. September 2007/Ives Moser

Auf dem Hans-Haller-Platz kann Künstlern über die Schulter geschaut werden.

Ein Platz wird zum Kunstatelier

Seit gestern arbeiten drei Künstler mitten in der Bülacher Altstadt. Sie machen dort im Rahmen von «Skulptur pur» verschiedene Werke. Ausserdem suchen sie den Kontakt zu Besuchern.

skulptur_pur_2007

Ruedi Mösch, Ruedi Vontobel und Thomas Lampert (von links) sind derzeit live beim Erschaffen von Kunstwerken zu beobachten. (im)


Bis am 28. September ist der Bülacher Hans-Haller-Platz vis-à-vis der reformierten Kirche auch ein Kunstatelier. «Die Idee ist, dass die Leute sehen können, wie Kunstwerke entstehen», sagt Ruedi Mösch. Der Steinmaurer ist Initiant von «Skulptur pur» und arbeitet zugleich selbst unter dem freien Bülacher Himmel. Neben den Arbeiten an ihren Werken haben die Künstler Zeit für Gespräche mit Besuchern. So machen die drei Männer jeweils zwischen 12 und 14 Uhr sowie zwischen 17 und 18 Uhr Pause und verpflegen sich vor Ort, wobei auch Gäste willkommen sind.

Während der Arbeitszeit kann das eine oder andere Wort gewechselt werden – aber die Kunstwerke sollten schon fertig werden, erklärt Mösch. Ein bestimmtes Thema ist den Künstlern bei ihrem Open-Air-Auftritt nicht vorgegeben. Gearbeitet wird mit Holz, Eisen und Stein.

Spezielle Werkzeuge

Einige interessante Werkzeuge wurden für «Skulptur pur» in die Bülacher Altstadt transportiert. So wird Ruedi Vontobel bei seinen Arbeiten mit Holz eine Kettensäge benutzen. Der Schmied und Eisenplastiker Thomas Lampert seinerseits wird hie und da einen Krafhammer einsetzen. Und Ruedi Mösch wird schon einmal einen Presslufthammer anlassen.

Da etwa bei der Erstellung einer Eisenplastik schon einmal die Funken fliegen können, wurde aus Sicherheitsgründen eine Absperrung um die Arbeitsplätze der drei Künstler herum aufgestellt. Bis an die Absperrung heran können sich interessierte Personen aber schon wagen.

Nicht zum ersten Mal in Bülach

Für Mösch ist es nicht der erste öffentliche Auftritt in Bülach. Schon vor sechs Jahren hat er in der Skulpturen-Woche, die von Confiseur Mischa Klaus organisiert wurde, mitgewirkt. Damals wurden aus Sturmholz Kunstwerke erschaffen. Klaus hat bei der Organisation von «Skulptur pur» erneut mitgeholfen – die Aktion läuft im Rahmen seiner Kulturaktion «Kunst Genuss».

«Die bildende Kunst liegt mir am Herzen», nennt Klaus einen Grund für seine Mithilfe. Ein anderer sei die Belebung der Altstadt. Die fertigen Kunstwerke werden nach Möglichkeit verkauft oder ausgestellt.

Details

Einladungsflyer (pdf 8 MB)

Seite weiterempfehlen
 

Aktuell

Veranstaltungen
Plakat-Ausstellung «we did it»

Rückblick auf 10 Jahre regionales Kunst- und Kulturgeschehen, ergänzt mit Werken von RitaMaria Wepfer-Tschirky


Vernissage

26.10.2018

Austellungsdauer

16.10.2018 - 13.06.2019
(Verlängerung)

2018_09_10-jahre-regionales-kunstschaffen_news

Veranstaltungen
werkfest 2019 in der Herrenwies, Bülach
Samstag 06.07.2019
15.00-22.00 Uhr

Sonntag 07.07.2019
11.00-15.00 Uhr

A4_werkfest_2019_low_news

Projektbegleitungen
«Suntree» von Willi Gutmann in bülachSTADT

Eine Initiative von kunstgenuss.ch: Willi Gutmanns «Suntree» in bülachSTADT

Ausstellungsdauer

12.2018 - unbestimmt

suntree_gutmann_news

 

Aktuell mit manuellem Link zur Inhaltsseite
happeningARTexhibition «Kings & Queens»

Das Video

2016_kings-and-queens_video_news

von Severin Demchuk

Aktuell mit manuellem Link zur Inhaltsseite
Arbeitsplätze für gestalterisches Arbeiten unterschiedlichster Art

in der Herrenwies, Bülach, vermietet von kunstgenuss.ch

Das Motto: Vieles darf - nichts muss sein!

  • werk 07: Malerei
  • werk 13: Dreidimensionales Gestalten

werk-07-13_news


Details

 

Kontakt: www.kunstgenuss.ch | Marktgasse 17 | CH-8180 Bülach | mk@kunstgenuss.ch

update: Mai 2019 | by Art & Media GmbH